Rezension: Girl on the Train (Paula Hawkins)

Girl on the Train
Paula Hawkins
Blanvalet
6,99 € (Taschenbuch)

Inhalt:
Rachel fährt jeden morgen die selbe Strecke mit dem Zug. Seit ihr Mann sie verlassen hat ist sie nicht mehr die selbe, der Alkohol und die Blackouts machen ihr Leben zur Hölle. Ganz anders ist das Leben von Jess und Jason oder wie auch immer das Paar heißt an dessen Haus Rachel vorbeifährt. Was sie nicht weiß auch deren perfektes Leben hat einen Sprung. Eines Tages verschwindet Jess und Rachel erinnert sich an nichts aus dieser Nacht. Angeblich war sie in der Nähe. Hat Rachel etwas beobachtet oder Jess sogar selbst etwas angetan, sie macht sich auf die Suche und wird immer Weiter in das Netz aus Lügen und Intrigen gezogen..

Meinung:
Ich fand das Buch unglaublich spannend und richtig gut geschrieben. Es ist sehr realistisch dargestellt und man kann sich gut in die Charaktere hineinversetzen. An manchen stellen wird es etwas holprig und nach einer Weile wird die schon fast depressive Stimmung auch auf den Leser übertragen, weswegen man das Buch eher in kleinen Dosen lesen sollte. Sonst gelungenes Buch auf dessen Verfilmung man sich freuen kann.


Bewertung: 5/5 Sternen 🌟Bestseller🌟

Kommentare

  1. Noch ein Buch für meine Wtr Liste �� die Rezension ist dir sehr gelungen

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen